Reise-Tagebuch zu “Wenn fünf eine Reise tun“ Tag 2

Tag 2 (30. Juli 2017)
Slowenien
Heute Abend spiel ich nicht den Entertainment Kasper. Das machen schon die zwei freundlichen slowenischen Damen im allerbesten Alter. Voller Elan mit dabei: die Dreijährige.
Es ist Mini Disco Zeit im Hotel in Bled!
Zu Despacito werden Leuchtstäbe geschwungen, gehüpft, getanzt und eifrig mit dem Popo gewackelt. Nun gut, kennen ja zum Glück den Text noch nicht, die Zwerge.
Der Große ist mittlerweile ins Gebüsch zum heimlichen Fremdschämen geflüchtet (was dachtet ihr denn?), die Mittlere schmiegt, noch vom Kranksein gebeutelt ihren Kopf an mich. Noch nix mit Party unterm slowenischen Sternenhimmel. more “Reise-Tagebuch zu “Wenn fünf eine Reise tun“ Tag 2”

Papa`s Gegendarstellung zu "Wenn fünf eine Reise tun"

formuliert und ausgedacht von Mama, da Männer ja bekanntlich nicht die größten Kommunikations- und Ausdrucksgenies sind 😉
Liebe Ehefrau,
In Deinem Bericht lässt Du kein einziges gutes Haar an mir. Ich erlaube mir daher nun über meine Sicht der von Dir beschriebenen Dinge zu berichten.
Du hättest keinen Grund, von Schweißausbrüchen gezeichnet,  verzweifelt auf dem Fussboden zu sitzen. DEN Stress machst Du Dir Jahr für Jahr selber.
Viel zu viel packst Du ein und ich bin der Esel der alles in den familiären Van stopfen muss. Denn hierzu ist logistisches Talent gefragt…nicht gerade Deine Stärke! more “Papa`s Gegendarstellung zu "Wenn fünf eine Reise tun"”

Wenn Fünf eine Reise tun…vom mütterlichen Packwahnsinn für einen Urlaub, der eigentlich gar nicht stattfinden sollte

Ich sitze auf dem Fußboden und brauch Pause. Dringend. Jetzt sofort. Es darf mich jetzt niemand, aber auch wirklich niemand!, ansprechen! Trotz der für den Hochsommer ungewöhnlich kühlen Temperaturen und Dauerregen (Geht`s noch? Es ist Juli!!) laufen mir kleine Schweißperlen die Stirn herunter. Ich stehe, nein ich sitze,  von Schnappatmung befallen kurz vor der Ohnmacht! Ehrlich.
Zu viel mit den Kindern getobt? Vom Crosstrainer gefallen? Heftigst mit dem Paketzusteller geflirtet?  Denkste!
Mutti packt. Für Fünf. Zwei Tage vor der Abfahrt überlege ich krampfhaft wie wohl der komplette Hausstand einer Familie mit drei Kindern in den dazugehörigen Van mit Dachbox passen soll. Mama am Rande der Verzweiflung. So wie eigentlich jedes Jahr. Nur, dass ich dieses Jahr gar nicht packen sollte… more “Wenn Fünf eine Reise tun…vom mütterlichen Packwahnsinn für einen Urlaub, der eigentlich gar nicht stattfinden sollte”

Von Hormonen, Schokolade und dem Hulk in mir – eine Mutter auf der Suche nach sich selbst

Einmal im Monat ist es soweit. Es kommt und geschieht so sicher und unaufhaltsam wie die bucklige Verwandtschaft zu den Geburtstagen unserer Kinder. Ich habe alles versucht. Ich will es aufhalten, jedes einzelne Mal, ganz, ganz ehrlich. Aber ich komm nicht dagegen an. Selbst eine gewisse mit den Jahren als Frau, Mutter und Ehefrau ausgereifte Selbstkenntnis kann nix dagegen tun. Es will mir nicht gelingen das eigene Ich zu überlisten. Oder bin das dann gar nicht ich? Kurz: Mutter prämenstruiert!! more “Von Hormonen, Schokolade und dem Hulk in mir – eine Mutter auf der Suche nach sich selbst”

Jetzt auch unter: www.mamastehtkopf.de

Yes!!! Einen IT-ler zum Mann zu haben sollte ja auch gewisse Vorteile bringen! In diesem Fall ist es eine eigene Domain. Ab sofort könnt Ihr auch über www.mamastehtkopf.de Teil meiner verrückten Welt werden!

Warum (Kinder)Schuhe kaufen nix für Weicheier ist

Vom täglichen Wahnsinn im Leben einer Dreifachmutter
Es ist Frühling. Das bedeutet nicht nur erste Sonnenstrahlen auf der Haut, das erste Eis von der Lieblings Eisdiele, die große Sandkasten, Trampolin und Terrassen Wiedereröffnung. Oder auch, nicht zu verachten (Jaaa auch als Mutter/Ehepaar), Frühlingsgefühle. Ihr wisst schon die Sache mit dem Kribbeln im Bauch. Oder war’s Blubbern? Ach nee, DAS war Noro Virus. Es bedeutet vielmehr folgendes:
Die Kinder brauchen neue Schuhe!!!! Viele neue Schuhe. Und viel Kleidung!
more “Warum (Kinder)Schuhe kaufen nix für Weicheier ist”

Warum steht Mama Kopf?

2018-06-16 um 15-16-02
Kennt Ihr “Alles steht Kopf”?
Sicher kennt ihr den! Wie könntet Ihr nicht!?

Denn nirgendwo wird das Gefühlschaos in uns selbst innerhalb bestimmter Lebensphasen treffender beschrieben und dargestellt als in diesem grandiosen Film! Den muss man einfach lieben!
Und welche Lebensphase könnte verrückter, chaotischer und emotionsgeladener sein als die Zeit, in der die eigenen Kinder klein sind, einen tagtäglich in den Wahnsinn treiben oder vor Rührung zur größten Heulboje ever werden lassen?
PicsArt_05-06-12.46.08Ich finde, genau in dieser Zeit tanzen bei Mama die Emotionen nur so durcheinander. Da herrscht Hochbetrieb an der Kommandozentrale:
Kummer, Wut und Freude wechseln sich innerhalb eines nur einzigen Tages gefühlt im Minutentakt ab… und Mama wird zum Hulk… oder auch nicht.

more “Warum steht Mama Kopf?”